FG Ornithologie DresdenÜber uns

Über uns

Die Dresdner Fachgruppe (FG) Ornithologie steht in der Tradition des 1899 von Lina Hähnle gegründeten Deutschen Bundes für Vogelschutz (DBV), dessen Dresdner Ortsgruppe 1909 aus 91 und 1912 bereits aus 464 Mitgliedern bestand. Diese Gruppe, die von Julie Möbius, Fritz Schmidt, Gerhard Creutz und Hans Jockisch geleitet wurde, bestand bis zum Erliegen des Verbandsleben in Dresden am 13. Februar 1945. Bereits im April 1949 suchten Gerhard Creutz, Heinrich Dathe und Richard Heyder nach Möglichkeiten für die Gründung vogelkundlicher Arbeitsgemeinschaften. Nach einem ersten Treffen mit 47 ornithologisch Interessierten am 5. Februar 1950 in Pillnitz (jetzt Ortsteil von Dresden) mit gemeinsamer Exkursion zum Birkwitzer Graben, gründete Gerhard Creutz (der spätere Leiter der Vogelschutzwarte Neschwitz) am 19. Mai 1950 die Arbeitsgemeinschaft Dresden im damaligen Kulturbund.

Als offizielles Gründungsdatum, an dem sich die Arbeitsgemeinschaft als Fachgruppe Ornithologie und Vogelschutz der Öffentlichkeit vorstellte, gilt allerdings der 8. Juni 1951. Fachgruppenleiter waren Gerhard Creutz (1950–1953), Hans Oehme (1953), Rudolf Pätzold (1953–1969), Waldemar Gleinich (1970 bis 2011) und nun Andreas Knoll seit 2012. Nach der Wende wurde die Fachgruppe zu einer Untergliederung des NABU-Regionalverbandes Meißen-Dresden. Heute hat die Gruppe etwa vierzig Mitglieder, die im NABU, im Verein Sächsischer Ornithologen (VSO) oder im Landesverein Sächsischer Naturschützer tätig sind.

Arbeitsschwerpunkte

  • Erfassung der regionalen Vogelwelt (Dresden und Umgebung): Großprojekt Rasterkartierung der Brutvögel von Dresden von 2016 bis 2019
  • Mitarbeit am Brutvogelatlas Sachsen auf MTB-Quadranten-Basis
  • Brutvogel-Monitoring in der Normallandschaft (MhB: Monitoring häufiger Brutvogelarten, Siedlungsdichte-Untersuchungen)
  • Erfassung der Wasservogelbestände (Wasservogelzählung)
  • Spezielle Projekte zur Erfassung von Eulen, Greifvögeln und Spechten
  • Beringung von Brut- und Gastvogelarten (fester Stamm an Beringern in Dresden)
  • Maßnahmen zum Natur- und Vogelschutz
  • Öffentlichkeitsarbeit über Vogelkunde und Vogelschutz
  • Monatliche Veranstaltungen, z. B. Fachgruppenabende mit Vorträgen (offen für alle Interessierte) und Ornithologen-Stammtische für anregende Diskussionen zum Erfahrungsaustausch für Vogelkenner, in unregelmäßigen Abständen auch Exkursionen, um sich gegenseitig mit seinen praktischen Erfahrungen bei der Vogelbestimmung zu unterstützen

Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.